Sag es durch und mit der Blume

Ups, das letzte Mal Blumen verschenkt und etwas gesagt, was man damit eigentlich gar nicht sagen wollte?
Das wird wahrscheinlich der beschenkten Person nicht aufgefallen sein, da die Blumensprache nicht sehr bekannt ist.
Blumen mit dem Wissen ihrer Bedeutung zu verschenken ist eine schöne und passende Geste. Diese Geste zeigt, dass Blumen nicht verschenkt werden, weil der Person nichts Besseres eingefallen ist. Sondern, dass man sich sehr wohl Gedanken gemacht hat.
Schenken Sie doch nächstes Mal einen Strauß Blumen und schreiben Sie dazu eine Karte und erklären die Bedeutung des floralen Geschenkes. So weiß die beschenkte Person, was Sie mit dem Strauß Blumen aussagen möchten. Die beschenkte Person freut sich dann nicht nur über den schönen Blumenstrauss, sondern auch darüber, dass dieser Strauß eine Bedeutung hat und ganz bewusst ausgesucht wurde. Gefühle werden somit buchstäblich greifbar gemacht.

Einige Beispiele für Blumen und ihre Bedeutung:
Gerbera: „Durch dich wird alles schöner“
Rote Nelken: Starke Leidenschaft
Weiße Nelken: ewige Treue
Gelbe Nelken: Antipathie
Sonnenblume: Fröhlichkeit, Spaß und menschliche Wärme, „Ich mag dich“
Iris: Kreativität und unbändige Energie, überbringt gute Nachrichten
Tulpen: Liebe und Zuneigung, je dunkler desto intensiver das Gefühl
Gelbe Tulpen: Sonnenschein
Rosa Tulpen: zarte Liebe
Orange Tulpen: Faszination
Lilie: Licht und echte Liebe
Orchidee: Bewunderndes „Du bist traumhaft schön“, Cleverness
Fresie: Verführung durch süßen Duft, Zärtlichkeit, „Ich finde dich einfach klasse“
Narzisse/Osterglocke: Frische, Lebendigkeit, Fruchtbarkeit aber auch Eitelkeit und Egoismus
Veilchen: Dezenz, Zurückhaltung, Bescheidenheit, Unschuld und Verschwiegenheit
Ranunkeln: „Du bist klasse / einmalig“
Calla: Trauer, Unsterblichkeit, heute auch elegantes Äußeres, Faszination
Kamille: Hoffnung und Trost
Strelitzien: Exotik, Einzigartigkeit
Anthurie: andere in den Schattenstellen, Provokanz, Exotik und Stärke
Margerite: Natürlichkeit, unverfälschtes Glück
Amaryllis: Anziehungskraft
Flieder: zarte Bände zwischen zwei Herzen, beginnende Liebe
Chrysantheme: Frische und Fröhlichkeit, Beständigkeit, Beziehungsbereitschaft (ro t= Liebe)

Quelle der Bedeutungen der Blumenarten: http://sprache-der-blumen.de/