SmartTV - die smarte Geld- und Zeitverschwendung

Ich habe seit Jahren keinen Fernseher mehr. Über Ostern hatte ich dann bei der lieben Verwandschaft Zugriff auf einen SmartTV. Daran angeschlossen (an HDMI2) eine HarmanKardon Anlage. Dort eine DVD rein, alles gut. Schöner DVD-Abend.

Am nächsten Nachmittag dachte ich mir dann, so ein SmartTV kann doch sicher mehr als DVD's abspielen. Vielleicht kann ich ja einen auf meinem Laptop gespeicherten Film auf dem smarten Gerät abspielen. Beide Geräte sind im selben WLAN - sollte also problemlos funktionieren1. Ohne eine Anleitung zu lesen oder eine SuMaSuchmaschine zu befragen, denke ich mir, dass ich den entsprechenden Ordner auf meinem Notebook freigeben kann, dann sollte der TV Zugriff darauf bekommen. Nachdem ich mich 16 Minuten durch das Menü der smarten Kiste gewurstelt habe, kenne ich mich ganz gut auf der Fernbedienung aus. Ein Zugriff auf mein Notebook ist aber nicht möglich. Schade, es hätte so einfach sein können.

Also, auf zu einer SuMa und ein bißchen recherchiert. Schnell lese ich irgendwas von einer AllShare Software und denke mir: Juhu, das wird es sein. Ein bißchen Unverständnis für den 90MB Download habe ich schon. Was mich wirklich ärgert ist, dass ich das Programm von der CHIP.de Seite herunterladen muss, da es bei Samsung auf die Schnelle nicht zu finden ist. Die verlinkten Samsung Seiten aus meinen Suchergebnissen führen ins Leere. Also, erst den bescheuerten CHIP.de Downloader runterladen, der mir zu allem übel auch noch weitere Software installieren will. Nein, ich will kein Quicken installieren. Diese "Geschäftspraktik" von Softwareherstellern, Ihre Software irgendwo einzuschmuggeln ist eine Seuche.
Dann der Download des AllShare Programms.

Ich habe keine Bilder und Screenshots gemacht, aber die nächsten 40 Minuten hat nichts funktioniert. Nichts. Alle um mich herum freuen sich, dass mir als der Experte der Familie für technische Geräte so langsam aber sicher der Hut platzt2. Ich kann nun zwar irgendwie zugreifen, aber wenn ich Bilder auswähle, dann kommt nochmal ein Zwischenstruktur, in der ich nach Kategorien auswählen könnte, dort wähle ich alle Bilder, dann dauert es ein wenig und dann kommt die Meldung "Keine Videodateien gefunden". Ach, quatsch? Wenn ich Bilder auswähle kommen keine Videos? So ein smartes Gerät.

Nachdem ich die Software wieder deinstalliert habe3 probiere ich noch etwas rum. Plötzlich kann ich auf irgendwelche Ordner zugreifen. Alles ist sehr langsam und hakelig. Aber ich schaffe es, eine Lied von meinem Laptop auf dem Fernseher ab zu spielen. JUHU. Da ich hier aber alle Lieder in einer Liste habe und befürchte, zum 306ten Mal durch die s*#$%$% Menüstruktur des Samsung Gerätes klicken zu müssen, gebe ich an dieser Stelle auf. Auch mit dem VLC Media Player Streaming komme ich nicht weiter. Nach weiterer DLNA Software will ich am Ostersonntag nicht suchen. Meine Bewertung: Smart ist an diesem Gerät sehr wenig.

Also schauen wir ins Fernsehprogramm. Während im Hintergrund Orion läuft, rufe ich die Channellist (Kanalliste) auf und sehe bei den meisten Kanälen "Keine Information" wo eigentlich das aktuell laufende Programm angezeigt werden sollte. Häh? Mir wird erklärt, dass man das Programm erst mal aufgerufen haben muss, damit die Informationen abgerufen und angezeigt werden können. Verstehst du nicht? Ich auch nicht. Jetzt will ich noch was versuchen: Youtube. Geht, legt los, hängt. Langsame Internetconnection? Warum läuft dasselbe Video dann bei mir auf dem Laptop flüssig durch4? Ich gebe es dann auf, smarte Antworten zu finden, gebe die Fernbedienung und damit die Macht ab und ziehe mich geschlagen in eine Ecke des Sofas zurück. Das freigewordende TV Gerät wird per normalen Programmdurchlauf (nächstes Programm, 5 Sek schauen, nächstes Programm) auf ein den anwesenden Personen genehmes Programm gestellt ("Die Rede des Königs") und dort gelassen. Der Smart TV wird also wie ein normaler Fernseher verwendet.

Ich ziehe mich für die Formulierung dieses Rants in einen anderen Raum zurück. So sind alle glücklich und zufrieden. Mein früher kurz aufgekommener Gedanke, ich müsste meine technischen Geräte um einen Smarten TV erweitern, ist der Lächerlichkeit Preis gegeben. So ein Ding kommt mir nicht ins Haus. Nichtmal geschenkt.

  • 1. Man bedenke, ich habe keine Ahnung von TV oder SmartTV
  • 2. zum Glück hatte ich gar keinen auf.
  • 3. was einen Neustart verlangte. *AAARRRRRGGGHHHHHH*
  • 4. Nacheinander getestet